Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Klaus Rohleder

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 9.6.1935 in Waltersdorf b. Greiz; † 5.9.2013 auf Sizilien; Ausbildung und Tätigkeit als Landwirt, 1991 Ludwig-Mühlheims-Preis für religiöse Dramatik, lebte bis zu seinem Tod in Waltersdorf.

Bibliografie

Der Tautropfen oder das Kaninchen, Hsp., 1986;
Das Fest, Stück, UA Berlin 1988;
Zwei Schränke, Hsp., 1989;
Egons Flucht oder Vom Wasser, Roman, o. J.;
Juschea, Stück, Berlin 1992;
Die Panne oder Der Oleander, Stück, 1990;
Crash, Stück, München 1996, (UA Rostock 2000);
Fuchsjagd vor der Neunten, Romansatire, 2000;
Prinzipalin Arlecchino - Eine Neuberin-Komödie, Stück, München 2000;

An den Anfang scrollen