Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Günter Merbach

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

*04.09.1928 in Elbing, †16.07.2003 in Arnstadt; Historiker und Literaturwissenschaftler; nach 1945 Flucht nach Konstanz; 1958 Umzug in die DDR; zunächst lebte er in Halle (Saale), später in Leipzig; ab 1976 lebte er in Arnstadt; befasste sich dort viel mit dem Leben der E. Marlitt; 1990 Mitbegründer und Leiter der Interessengemeinschaft Marlitt e.V.; 1991 Gründung des offenen Schreibkabinetts im Arnstädter Geschichtsmuesum; Beteiligung an der Retsauration des Marlitt-Denkmals; hielt viele Vorträge über Leben und Werke Marlitts; Mitorganisator des internationalen Symposiums anlässlich des 115. Todestages Marlitts (22.06.2002 in Arnstadt); Mitglied der Thüringer Literaturgeschichtsvereinigung; lebte seit 2001 in der Marlitt-Villa

Bibliografie

E.Marlitt: das Leben einer großen Schriftstellerin / aus alten Quellen zusammengestellt, Kelter, Hamburg, 1992
Frauen im Spiegel der Zeit: authentische Geschichten und Begebenheiten von und über Frauen des Ilm-Kreises; aus der Zeit von 1650 bis Gegenwart, Gleichen-Verlag, Wandersleben, 1999
Vorwiegend heiter, eine kleine spielerei mit Worten, Gleichen-Verlag, Wandersleben, 1999
Eugenie John-Marlitt: internationales Symposiums anläßlich ihres 115. Todestages am 22. Juni 2002 in Arnstadt; Konferenzband, Interessengemeinschaft Marlitt, Arnstadt, 2002

An den Anfang scrollen