Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Sylk Schneider

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 10.10.1966; Stu­dium der Volks­wirt­schaft, Geo­gra­phie und Roma­ni­stik in Tübin­genund Recife (Bra­si­lien); zahl­rei­che For­schungs­auf­ent­halte in Bra­si­lien; Muse­ums­ent­wick­ler und Grün­dungs­ku­ra­tor des Thü­rin­ger Kloß­mu­se­ums in Hei­chel­heim (1999) und des des Braue­rei­mu­seum Wei­mar Ehrings­dorf (2015); von 1999 bis 2009 Direk­tor des Thü­rin­ger Kloß­mu­se­ums; Kura­tor von 34 Aus­stel­lun­gen zur Ess­kul­tur; 2011 Kura­tor der Aus­stel­lung »Dr. Ernst Feder- Ein Jour­na­li­sten­le­ben zwi­schen Wei­ma­rer Repu­blik, Exil und Goe­the«, Kura­tor der Son­der­aus­stel­lung „Wei­mars Stadt­bild im Wan­del. Wil­helm Eich­horns Foto­gra­fien von 1930 bis 1945“ 2012 bis 2013 im Stadt­mu­seum Wei­mar; 2016 Thea­ter »Musi­ka­li­sche Reise mit dem Zep­pe­lin nach Süd­ame­rika«; lebt in Wei­mar.

Bibliografie

Kar­tof­fel­lust: Ero­ti­sches rund um Gnoc­chi und Klöße, Wei­mar 2002;
Ver­such einer Mono­gra­phie der Kar­tof­fel, Wei­mar 2006;
Klei­nes Kar­tof­fel­buch, Leip­zig 2006;
Der Thü­rin­ger Fuß­ball­kloß, Leip­zig 2006;
Goe­thes Reise nach Bra­si­lien, Wei­mar 2008;
Wei­mar druckt Bra­si­lien. In: Die Welt aus Wei­mar – zur Geschichte des Geo­gra­phi­schen Insti­tuts. Jena 2011;
Wei­mars Stadt­bild im Wan­del, Wei­mar 2012;
Der Zep­pe­lin in Recife, Recife 2017;
A via­gem de Goe­the ao Bra­sil, Flo­ri­anó­po­lis 2018;

An den Anfang scrollen