Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Klaus Roehler

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 25. Okto­ber 1929 in König­see;
† 9. Februar 2000 in Darm­stadt;
Mit­glied der Gruppe 47;
Stu­dium in Erlan­gen;
1958–1962 mit der Schrift­stel­le­rin Gisela Els­ner ver­hei­ra­tet;
Lek­tor des Luch­ter­hand-Ver­la­ges;
frei­schaf­fen­der Schrift­stel­ler.

Bibliografie

Tri­boll. Lebens­lauf eines erstaun­li­chen Man­nes, mit Gisela Els­ner, 1956;
Die Würde der Nacht, Erzäh­lun­gen, Piper, Mün­chen 1958;
Ein ange­schwärz­ter Mann und andere Geschich­ten, Frankfurt/ Main 1966;
Ein Blick in die Zukunft jetzt gleich im Okto­ber. 5 Geschich­ten und eine Nach­er­zäh­lung in Über­ein­stim­mung mit dem Gesetz zum Schutze des Gemein­schafts­frie­dens, 1978;
Das Auto­buch. Geschich­ten und Ansich­ten, Darm­stadt 1983;
Ach­tung Abgrund, Erzäh­lung, Ber­lin 1985;
Das Wahl­kon­tor deut­scher Schrift­stel­ler in Ber­lin 1965. Ver­such einer Par­tei­nahme, Ber­lin 1990;
Wes­pen im Schnee. 99 Briefe und ein Tage­buch, mit Gisela Els­ner, Ber­lin 2001;

An den Anfang scrollen