Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Samuel Lublinski

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Salomo Lieb­hardt

Biografie

* 18.2.1868 in Johannisburg/Ostpreußen;
† 26.12.1910 in Wei­mar;
Schrift­stel­ler, Reli­gi­ons­phi­lo­soph;
Sohn eines jüdi­schen Kauf­manns;
Besuch des Gym­na­si­ums (abge­bro­chen);
buch­händ­le­ri­sche Aus­bil­dung bei Leo Olschki in Verona;
dane­ben umfang­rei­che Stu­dien zur Geschichte, Phi­lo­so­phie und Lite­ra­tur;
ab 1895 in Ber­lin;
Tätig­keit als Jour­na­list und Lite­ra­tur­kri­ti­ker und Dra­ma­ti­ker;
1907 Über­sied­lung nach Wei­mar, anti­se­mi­ti­schen Anfein­dun­gen aus­ge­setzt;
1910 in Wei­mar an Herz­ver­sa­gen gestor­ben.

Bibliografie

Der Anti­se­mi­tis­mus, 1896;
Jüdi­sche Cha­rak­tere bei Grill­par­zer, Heb­bel und Otto Lud­wig. Lite­ra­ri­sche Stu­dien, Ber­lin 1899;
Lite­ra­tur und Gesell­schaft im 19. Jahr­hun­dert, 4 Bde., Ber­lin 1899–1900;
Charles Dar­win. Eine Apo­lo­gie und eine Kri­tik, Leip­zig o. J. [1900];
Der Impe­ra­tor, Tra­gö­die, 1901;
Geschei­tert, Novel­len, 1901;
Die Ent­ste­hung des Juden­tums. Eine Skizze, Ber­lin 1903;
Die Bilanz der Moderne, Ber­lin 1904;
Vom unbe­kann­ten Gott. Ein Bau­stein, Dres­den 1904;
Fried­rich Schil­ler. Seine Ent­ste­hung und seine Zukunft, Ber­lin o. J. [1905];
Peter von Russ­land, Tra­gö­die, 1906;
Die Huma­ni­tät als Myste­rium, Jena 1907;
Gun­ther und Brun­hild, Drama, Ber­lin 1908;
Shake­speares Pro­blem im Ham­let, Leip­zig 1908;
Der Aus­gang der Moderne. Ein Buch der Oppo­si­tion, Dres­den 1909;
Die Ent­ste­hung des Chri­sten­tums aus der anti­ken Kul­tur, Jena 1910;
Das wer­dende Dogma vom Leben Jesu, Jena 1910;
Fal­sche Beweise für die Exi­stenz des Men­schen Jesus, Leip­zig 1910;
Kai­ser und Kanz­ler, Tra­gö­die, Leip­zig 1910;
Teresa und Wolf­gang, Ber­lin 1912;
Nach­ge­las­sene Schrif­ten, Mün­chen 1914;

An den Anfang scrollen