Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hannelore Kleinschmid

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

*23.5.1943 in Nord­hau­sen; Ger­ma­ni­stin und Jour­na­li­stin; ab 1961 Stu­dium der Thea­ter­wis­sen­schaf­ten und Ger­ma­ni­stik in Ber­lin; Diplom; Redak­teu­rin beim Rund­funk der DDR; Mit­ar­bei­te­rin an der Aka­de­mie der Kün­ste der DDR; 1970 Über­sied­lung in die Bun­des­re­pu­blik; frei­be­ruf­li­che Mit­ar­bei­te­rin beim Nord­deut­schen Rund­funk und beim Deutsch­land­funk; Redak­teu­rin des deut­schen Dien­stes der BBC in Lon­don; frei­be­ruf­li­che Jour­na­li­stin in Ber­lin; lebt in Oberkrämer/Schwante in Bran­den­burg.

Bibliografie

Anna kann nicht schla­fen, Klopp, Ber­lin 1986; auch Rowohlt, Rein­bek 1988;
Anna und das Segel­ohr, Klopp, Ber­lin 1987;
Die DDR ent­decken. Rei­se­ziele zwi­schen Eisen­ach und Stral­sund, Ver­lag Wis­sen­schaft und Poli­tik, Köln 1989;
Anna will nicht essen, Klopp, Ber­lin 1988; auch: Rowohlt, Rein­bek 1991;
Stän­di­ger Wohn­sitz – Haupt­stadt der DDR oder: Wie eine Lie­bes­hei­rat zur Repu­blik­flucht führte, epu­bli, 2011;
Adop­tion. Wenn der Spie­gel blind bleibt, Neo­pu­bli, Ber­lin 2016;
Lie­bes­Le­bens­Läufe – Weib­li­che Erin­ne­run­gen an Liebe und Sex, epu­bli, 2019;

 

An den Anfang scrollen