Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Gerhard Hendel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 16.12.1930 in Zwickau, Sohn eines Loko­mo­tiv­füh­rers; 1949 Abitur, Stu­dium der Ger­ma­ni­stik u. Angli­stik in Leip­zig; 1954–1958 Dozent an der ABF Halle, 1958–1967 wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Goe­the-Natio­nal­mu­seum in Wei­mar, 1967–1989 Stadt­rat für Kul­tur in Wei­mar,  1975 und 1982 Lite­ra­tur- und Kunst­preis der Stadt Wei­mar; 1990–1992 Mit­ar­bei­ter im Cra­nach-Haus Wei­mar, lebt in Weimar.

Bibliografie

Das Schil­ler­haus in Wei­mar, Wei­mar 1961;
Von der deut­schen Volks­sage zu Goe­thes „Faust“, Wei­mar 1964;
Wei­mar im Urteil der Welt – Stim­men aus drei Jahr­hun­der­ten, Hg. mit
Her­bert Grei­ner-Mai, Anne­rose und Wol­gang Schnei­der, Ber­lin 1977;
Wei­mar, Köln 1992.

An den Anfang scrollen