Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Matthias Vernaldi

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Jango Ganew

Genre
Biografie

* 13.6.1959 in Pößneck; † 9.3.2020 in Berlin; von Geburt an durch Muskelschwund behindert; Schulausbildung in einem Heim in Gotha und im Marienstift Arnstadt; Fernstudium der Theologie; 1978 Gründung einer Wohngemeinschaft in ostthüringischen Hartroda - der Versuch, unter den Bedingungen der DDR auch als Schwerbehinderter selbstbestimmt außerhalb von Einrichtungen oder familiären Abhängigkeiten zu leben; 1980-1990 Prädikant bei der evangelisch-lutherischen Landeskirche Thüringen; 1990 freier Abgeordneter und Vorsitzender des Sozialausschusses im Gemeinderat Wildenbörten; lebt seit seinem Auszug aus der Wohngemeinschaft 1994 in Berlin; ab 1995 Öffentlichkeitsarbeit für das Bündnis für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen Berlin; ab 1999 im Vorstand von "Ambulante Dienste e.V."; Gründer von "Sexybilities - Sexualität und Behinderung" bei ASL e.V., seit 2007 Autor und Redakteur bei "mondkalb - Zeitschrift für das organisierte Gebrechen".

Bibliografie

Dezemberfahrt. Autobiographischer Roman, 1995;
seit 1980 gelegentliche publizistische und literarische Veröffentlichungen u. a. in "Glaube und Heimat", RIAS Berlin (Ps. Jango Ganew), taz, Freitag;

(Beiträge in Anthologien);
"Nicht für die Schublade geschrieben", Berlin 1988;
"Aufbruch im Warteland", Strullendorf 1991;
"Literatur vor Ort", 1993;
"Leben mit und ohne Gott", München 2010;
"Kaltland", Berlin 2011;

An den Anfang scrollen