Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Paul Meßner

eigentlicher Name

Pseudonym/e

veröffentlichte auch unter Kurt Paul

Biografie

* 19.3.1919 in Landshut, †14.12.2006 in Weimar, siedelte nach dem KPD-Verbot 1956 in die DDR über, nachdem er in Bayern vornehmlich Landschaftsbücher veröffentlichte, schrieb er in der DDR vor allem Hörspiele, Kantaten-Texte und kulturhistorische Darstellungen, lebte seit 1956 in Weimar.

(Foto privat)

Bibliografie

Heimat im Bayerischen Wald, Bildband, mit Annelies Paul, Dresden 1953;
Hochallgäu, Bildband, mit Annelies Paul, Dresden 1955;
Berchtesgadener Land, Bildband, mit Annelies Paul, Dresden 1955;
Weimar, Berlin 1983;
Bauten und Denkmale in Weimar, Weimar 1985 (Weimarer Schriften, Heft 5);
Das Deutsche Nationaltheater Weimar, Weimar 1985 (Weimarer Schriften, Heft 17, 27);
Weimar, mit Gerhard Hendel, Köln 1992;
Unsterbliches Gretchen. Eine Marie-Seebach-Biographie, Weimar 1995;
Zwischen Ankunft und Abschied. Der landflüchtige Schiller im Bauersbacher Exil, Bucha 1998;
Jenseits des Kreuzes, Berlin 2001.

An den Anfang scrollen