Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Johannes von Erfurt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

(Schreibweisen)
Johannes Erfordensis
Johannes de Erfordia

Biografie

* um 1250; † um 1320 bzw. 1340 verm. in Erfurt; 1275 Lektor in Erfurt; seine Lehr­werke zählten bis in die Zeit Mar­tin Luthers zu den Stan­dardwerken; nach 1280 in Magdeburg am Provinzialat der Franziskaner; Doctor iuris utriusque; nach 1400 Lektor in Erfurt.

Bibliografie

Libellus in Britonem, Erfurt 1309;
Summa Confessorum, o.J.;
Tabula iuris utriusque, o. J.;

An den Anfang scrollen