Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hans-Jürgen Döring

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Genre
Biografie

* 3. Juni 1951 in Magdeburg, † 29. April 2017 in Worbis;
katholisch, verheiratet, eine Tochter, von Beruf Lehrer, 1974 Hochschulabschluss PH Magdeburg, Diplomlehrer Sport/Deutsch, 1974 - 1989 Lehrer in Hundeshagen, 1989 bis 1990 Schulleiter in Birkungen und Hundeshagen, 1990 bis 2014 Mitglied des Thüringer Landtags, medien- und kulturpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, stellvertretender Vorsitzender des Landeskuratoriums für Politische Bildung, Gründungsmitglied der SPD- Eichsfeld, Mitglied des Kreistages Eichsfeld, 2014 bis 2017 Vorsitzender des Thüringer Schriftstellerverbandes, Mitglied im Thüringer Literaturrat e.V. und Vorstandsmitglied des Lese-Zeichen e.V., Mitglied des Beirates der Katholischen Schulstiftung im Bistum Erfurt, Mitglied der Fördervereine des Staatlichen Gymnasiums Leinefelde, der Staatlichen Regelschule Worbis, des Obereichsfelder Bildungswerkes und des Vereins Arbeit - Leben - Sozialarbeit e.V.

Bibliografie

Theatrum Mundi. Dreiunddreißig Gedichte. Mit 22 Zeichnungen von Walter Sachs. Bucha 2007;
Ins Meer gerufen, Gedichte, Bucha 2013;
Innere Reise. Gedichte aus dem Nachlass, Bucha 2017;

An den Anfang scrollen