Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Otto Bessenrodt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 28.11.1897 in Frankenhausen; † 1971; Studium, Dr. phil.; lebte in Gotha; ab 1947 in Burgdorf b. Hannover; 1949 Gründung der "Philosophische Arbeitsgemeinschaft" an der Volkshochschule in Burgdorf; ab 1950 in Celle, dort Oberstudienrat; Verfasser lokalhistorischer Schriften.

Bibliografie

Die äußere Politik der Thüringischen Staaten von 1806-1815, Jena 1922;
Friedrich Wilhelm Zachariä. Zur 200jährigen Wiederkehr des Geburtstags des thüringischen Dichters, 1926;
Im Auto nach Paris. Ein charakterologischer Reisebericht, 1928;
Thüringische Geschichte in Roman, Novelle und Erzählung. Ein Buchberater, Gotha 1931;
Gotha als deutsche Stadt, mit K. Schmidt;
1931;
Volkesnot und Freiheitskampf. Thüringisch-deutsche Schicksalsbilder 1806-1813, 1936;
Juden in Gotha. Ein geschichtlicher Rückblick mit Ausblicken auf die Geschichte der Juden in Thüringen und Deutschland, Sonderdruck, Gotha 1939;
Burgdorfer Handwerk. Gilden, Zünfte und Innungen 1541-1879, 1964;

An den Anfang scrollen