Wilhelm Christoph Leonhard Gerhard

Rubriken

Lyrik, Prosa, Stücke, Übersetzung

Biographie

* 29.11.1780 in Weimar; † 2.10.1858 in Heidelberg; Urenkel des Theologen und Kirchenlieddichters Paul Gerhardt; Kaufmann in Leipzig; 1823 Legationsrat; Dramaturg des Leipziger Stadttheaters.

Werke

  • (Auswahl)

  • Das Maurerlicht und der flammende Stern, 1812

  • Maskenkalender auf das Jahr 1817, 1817

  • Anakreon und Sappho, 1818

  • Der Kranz der Treue, 1818

  • Sakontala oder Der verhängnisvolle Ring, 1820

  • Sophronia oder Die Eroberung des heiligen Grabes, Drama, 1822

  • Spaziergang über die Alpen, 1824

  • Gedichte, 4 Bde., 1826-1828

  • Wiegenweihe, Festspiel, 1828

  • Blick auf einige Steuerverhältnisse im Königreich Sachsen, 1831

  • Der Jahrmarkt zu Borgo di Trastullo, Festspiel, 1835

  • Prologus, der Narrenfresser und Narrenauszug, 1840

  • Frühlings Erwachen, 1846

  • zahlreiche Übersetzungen