Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Georg Friedrich Stertzing

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1817 in Neu­brunn;
† 1884 ebenda;
Sohn eines Bau­ern;
Gym­na­sium;
Stu­dium der Phi­lo­lo­gie;
Ruf an das Ger­ma­ni­sche Museum in Nürn­berg, dem er nicht folgte;
Tätig­keit in der Land­wirt­schaft im elter­li­chen Betrieb;
Pri­vat­ge­lehr­ter.

Bibliografie

Wäl­der, Fel­der, Ber­ges­höhn. Eine Antho­lo­gie Thü­rin­ger Mund­art­dich­tung, hg. Karl-Heinz Sper­schnei­der, Bei­trag, Leip­zig 1969;
A Stückla Bruet. Erbe und Gegen­wart in der Mund­art­dich­tung zwi­schen Renn­steig und Rhön, Beitr., hg. Heinz Sper­schnei­der, Suhl 1978;
Thü­rin­ger Mund­art, Beitr., hg. Heinz Sper­schnei­der, Rudol­stadt 1992;

An den Anfang scrollen