Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Gottlob Schneider

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 9.5.1835 in Gotha;
† 24.4.1912 in Gotha;
Stu­dium der Rechte in Jena;
Dr. jur.;
Prak­ti­kum im Post­dienst der von Thurn und Taxis;
1863 Tätig­keit für die Gothaer Lebens­ver­si­che­rungs­bank (Gothaer Ver­si­che­rung);
1867 Bank­kom­mis­sar;
1880–1893 Direk­tor für den Außen­dienst.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Johanna Spyri und ihre Schrif­ten, 1885;
Zum hun­dert­jäh­ri­gen Geburts­tage des Fabel­dich­ters Wil­helm Hey, 1889;
Deut­sche Wei­sen, Gedichte, 1889;
Gott­hilf Albert Ster­zing, 1890;
Neue Reime, 1895;
Lui­sentha­ler Weg­wei­ser, 1900;
Julius Nagel, 1903;
Gothaer Gedenk­buch, 2 Bde., 1906–1909;
Alte Hei­ma­ter­in­ne­run­gen an Dorf und Stadt, 1907ff.;
Klin­gende Lie­der, 1908;
Von deut­schem Spiel und Sport, 1910;
Zeich­ner, Maler und Bild­hauer Ernst Juch, 1912;

An den Anfang scrollen