Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Lieselotte Riedel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1937 in Lie­gnitz (Schle­sien), Stu­dium der Medi­zin, Pro­mo­tion; Tätig­keit als Inter­ni­stin in Bad Sal­zun­gen; lebt seit 1964 in Bad Sal­zun­gen.

Bibliografie

Das Mäd­chen aus der Was­ser­mühle, Wis­mar 2009;
Das Gespenst vom Fran­ken­stein, Schmal­kal­den 2010;
… es sinkt auf meine Augen­li­der ein gold­ner Kin­der­traum her­nie­der … Geschich­ten zur Weih­nachts­zeit, Leip­zig 2010;
Bekennt­nisse eines Rüpels und wei­tere skur­rile Geschich­ten, Leip­zig 2011;
Als Mord noch ver­jährte, Ber­lin 2013;
Kroa­ten­gra­ben, Aachen 2014;
Die Frau des Räu­cher­man­nes, Leip­zig 2014;
Zwi­schen Mühl- und Läu­fer­stein, Mün­chen 2014;
Das unse­lige Ver­mächt­nis, Leip­zig 2016;
Tie­risch-mensch­li­che Kurz­ge­schich­ten, Leip­zig 2018;
Die gestoh­lene Fami­lie, Leip­zig 2019;

An den Anfang scrollen