Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Walther Hans Reinboth

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 18.12.1899 in Nord­hau­sen; † 15.12.1990 in Wal­ken­ried; Maler, Lyri­ker; Sohn eines Kunst- und Deko­ra­ti­ons­ma­lers; kauf­män­ni­sche Lehre; 1922 kaufm. Stel­lung in Brand­e­rode; 1928 wie­der in Nord­hau­sen; Kriegs­dienst im 2. Welt­krieg, ame­ri­ka­ni­sche Kriegs­ge­fan­gen­schaft; nach 1945 Über­sied­lung nach Wal­ken­ried; bis 1967 kaufm. Tätig­keit; neben­be­ruf­lich ent­stan­den über 500 Aqua­relle, Gemäle und Zeich­nun­gen, sowie zwei Gedichtbände.

Bibliografie

Abglanz des Lebens, Gedichte, Wal­ken­ried 1978;
Far­bige Welt, Gedichte, Wal­ken­ried 1979;
Gedan­ken eines Malers, Wen­de­burg-Bort­feld 1989;

An den Anfang scrollen