Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Peter Rabe

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 27.11.1872 in Frankfurt/Oder;
† 12.4.1945 in Wei­mar;
Stu­dium der Musik­wis­sen­schaft in Ber­lin, Mün­chen und Jena;
Dr. phil.;
1907 erster Hof­ka­pell­mei­ster in Wei­mar;
ab 1910 par­al­lel Kustos des Liszt-Muse­ums Wei­mar;
1920–1933 Gene­ral­mu­sik­di­rek­tor in Aachen;
ab 1924 Pro­fes­sor an der Tech­ni­schen Hoch­schule Aachen;
1935 Prä­si­dent der Reichs­mu­sik­kam­mer;
1936 Ehren­dok­tor der Uni­ver­si­tät Königs­berg.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Groß­her­zog Carl Alex­an­der und Liszt, 1918;
Franz Liszt, Biogr., 2 Bde., 1931;
Wei­ma­rer Liszt­stät­ten, 1932;
Die Musik im Drit­ten Reich, 1935;
Kul­tur­wille im deut­schen Musik­le­ben, Rede, 1936;
Deut­sche Mei­ster, Reden, 1927;
Wege zu Weber, 1943;
Wege zu Liszt, 1944;
Wege zu Bruck­ner, 1944;

An den Anfang scrollen