Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hugo Greiner

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Fried­rich von der Höhe

Biografie

*13.3.1864 in Rudol­stadt;
† 31.3.1911 in Halle/Saale;
Sohn eines Leh­rers;
Stu­dium der Theo­lo­gie und Phi­lo­so­phie in Leip­zig;
1888 Hilfs­pre­di­ger in König­see bei Rudol­stadt;
1893 Pfar­rer in Ober­weiß­bach bei Rudol­stadt;
1901 Archi­dia­ko­nus in Fran­ken­hau­sen;
seit 1907 Pfar­rer in Halle/Saale;
Ver­fas­ser von Büh­nen­wer­ken.

Bibliografie

Wolf­gang von Anhalt, Schau­spiel, 1897;
 
Ernst der Fromme, Her­zog zu Gotha, Cha­rak­ter­bild, 1898;
 
Luther auf der Coburg. Histo­ri­sches Zeit­bild. Den evan­ge­li­schen Män­ner- und Jüng­lings­ver­ei­nen dar­ge­bo­ten, 1899;
 
Aus ver­gan­ge­nen Tagen, Fest­spiel, 1899;
 
Mär­chen­zau­ber. Sze­nen aus sechs deut­schen Volks­mär­chen für deko­ra­ti­ons­lose Bühne, 1900;
 
Altes und Neues aus der Thü­rin­ger Hei­mat. In der Mund­art der Anton Som­mer­schen »Bil­der und Klänge aus Rudol­stadt«, 2 Hefte, 1901–1902, u. d. T. Aus der Thü­rin­ger Hei­mat. Geschich­ten und Gedichte in der Mund­art, 4 Hefte, 1909–1910;
Aus alter Zeit, Vols­stück, 1904;
 
Der Kyff­häu­ser. Ein Volks­abend, 1904;
 
Fest­schrift zur Hun­dert­jahr­feier der Grün­dung deut­scher Musik­fe­ste ver­anst. in Fran­ken­hau­sen a. Kyff­häu­ser d. 27. bis 30. Mai 1904, Fran­ken­hau­sen 1904;
Füh­rer durch das Kyff­häu­ser­ge­birge, Ber­lin 1905 f.;
Das Gän­se­lie­sel von Ehren­stein, Volks­stück, 1905;
 
Steg­reif und Rad, Volks­stück, 1905;
 
David, König von Israel, Schau­spiel, Halle/Saale 1907;
Schatz­hau­ser, Libretto, 1908;
 
Die Hexe, Schausp., Halle/S. 1909;
Friede ernährt – Unfriede ver­zehrt. Histo­ri­sches Volks­schau­spiel in drei Akten, 1910;
Wäl­der, Fel­der, Ber­ges­höhn. Eine Antho­lo­gie Thü­rin­ger Mund­art­dich­tung, hg. Karl-Heinz Sper­schnei­der, Bei­trag, Leip­zig 1969;

An den Anfang scrollen