Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Friedrich Kaspar Gottschalck

eigentlicher Name

Pseudonym/e

W. Fer­di­nand Mül­ler

Biografie

* 15.7.1772 in Son­ders­hau­sen;
† nach 1836 in Dres­den;
Stu­dium der Rechte in Göt­tin­gen;
seit 1793 her­zog­li­cher Archi­var und Kanz­lei­se­kre­tär;
1829 Hof­rat in Bal­len­stedt, Her­aus­ge­ber meh­re­rer Zs. u. Ver­fas­ser ver­schie­de­ner geo­gra­phi­scher Schrif­ten.

Bibliografie

Wan­de­run­gen in einige Gegen­den um Göt­tin­gen im Som­mer 1792, 1797;
Meine Strei­fe­reien in den Harz und einige sei­ner umlie­gen­den Gegen­den, 2 Bde., 1800–1801;
Die Rit­ter­bur­gen und Berg­schlös­ser Deutsch­lands, 9 Bde., 1800–1835;
Taschen­buch für Rei­sende in den Harz, 1806;
Die Sagen und Volks­mär­chen der Deut­schen, 1814;
Gene­ra­lo­gi­sches Taschen­buch, 18 Jahr­gänge, 1831–1848;
Deut­sche Volks­mär­chen, 2 Bde., 1846;

An den Anfang scrollen