Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Alexander Freytag von Loringhoven

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 8.5.1849 in Rio de Janeiro; † 12.9.1908 in Wei­mar, Sohn eines Diplo­ma­ten; Pri­vat­un­ter­richt in Kopen­ha­gen; Besuch des Gym­na­si­ums in Bre­men; Stu­dium der Rechte in Dor­pat und Ber­lin; 1870 Kriegs­frei­wil­li­ger im Deutsch-Fran­zö­si­schen Krieg; 1871 Archi­var in Riga; Kam­mer­herr des Groß­her­zogs von Sachsen.

Bibliografie

Zwei Schwe­stern. Erzäh­lung in Brie­fen, 1887;
Erleb­nisse aus dem deutsch-fran­zö­si­schen Kriege, 1887;
Am Strande. Bal­ti­sche Lokal­plau­de­rei, 1889;
Ern­stes und Hei­te­res. Ver­mischte Schrif­ten, 1892–1894;
Das Preis­stück, 1898;
Aus der Hexen­zeit. Kul­tur­ge­schicht­li­ches Spiel aus Alt-Liv­land, 1902;
Das Trio, 1903;
Aus den west­li­chen Gou­ver­ne­ments Ruß­lands, 1905;
Ner­ven. Skiz­zen aus der Thea­ter­welt, 1905;
Sil­hou­et­ten, 1912;

An den Anfang scrollen