Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Laurenz Martin Hannibal Christian Fischer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 7.4.1784 in Hild­burg­hau­sen; † 8.8.1863 in Rödel­heim; Sohn eines Amt­manns; Jura­stu­dium in Göt­tin­gen; 1805 Tätig­keit als Rechts­an­walt, 1863 Land­schafts­syn­di­kus; 1812 Regie­rungs­as­ses­sor in Hild­burg­hau­sen; 1825 in Lei­nin­gen; 1831–1848 in Olden­burg; Regie­rungs­prä­si­dent in Bir­ken­feld; 1853 Mini­ste­ri­al­be­am­ter in Lippe-Detmold.

Bibliografie

Freun­des-Worte eines teut­schen Man­nes an das badi­sche Volk, 1842;
Des teut­schen Vol­kes Noth und Klage erör­tert, 1845;
Der teut­sche Adel in der Ver­gan­gen­heit, Gegen­wart und Zukunft, 2 Bde., 1852;
Aburthei­lung in der Jesui­ten­sa­che, 1853;
Poli­ti­sches Mar­tyr­thum, eine Cri­mi­nal­ge­schichte, 1855;

An den Anfang scrollen