Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Duval

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 19.5.1808 in Nord­hau­sen;
† 19.8.1853 in Nord­hau­sen;
Sohn eines Deko­ra­ti­ons­ma­lers;
Stu­dium der Theo­lo­gie und Ger­ma­ni­stik in Halle/Saale;
Haus­leh­rer in Groß-Bodun­gen;
ab 1847 in Ber­lin Zen­sur­be­am­ter;
ab 1848 in Nord­hau­sen.

Bibliografie

Die Klo­ster und Klo­ster­rui­nen Deutsch­lands, 1844;
 
Das Eichs­feld oder Histo­risch-roman­ti­sche Beschrei­bung aller Städte, Bur­gen, Schlös­ser, Klö­ster, Dör­fer und son­sti­ger beach­tens­wer­ter Punkte des Eichs­fel­des, 1845–1847;
 
Die Berg­ve­sten Kiff­hau­sen und Rothen­burg, 1846;
 
Nord­hü­sche Rieme und Bil­ler, Gedichte, 1898;

An den Anfang scrollen