Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hartmut Biewald

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 05.06.1943 in Hoch­kirch b. Treb­nitz, auf­ge­wach­sen in einem win­zi­gen Dorf­teil auf einem Neu­bau­ern­hof, in Ruhla, Lehre als Spit­zen­dre­her Inge­nieur­stu­dium für Betriebs‑, Mess‑, Steuer- und Rege­lungs­tech­nik in Leip­zig und Jena, Stu­dien an der Fach­schule für Aussen­han­del, Tätig­keit in einer EDV- Sta­tion in Gotha bis 1974, Stu­dium am Insti­tut für Lite­ra­tur „Johan­nes R. Becher« anschlie­ßend freier Autor bis 1990, anschlie­ßend Tätig­keit als Museumspädagoge.

Bibliografie

Tonca, Ber­lin 1980;
Mirko, 1975;
Der frosch­grüne Rol­ler, Ber­lin 1976;
Abseits der Straße, 1976;
Licht­punkte, Erzäh­lung, Halle 1977;
Schwal­ben über dem Schilf, Ber­lin 1980;
Bar­fuß über die Fel­der, Ber­lin 1984;
Bau mir einen Dra­chen, Vater, Ber­lin 1983;
Der Wind bläst in das Hir­ten­horn, Ber­lin 1989;
Alt – Gotha, Gudens­berg-Glei­chen 1991;
Das grüne Her­zen Deutsch­lands, Geschicht­li­ches aus Thü­rin­gen, mit Irka Bie­wald, Ber­lin 1993.

An den Anfang scrollen