Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Bertuch

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 27.12.1777 in Wei­mar;
† 5.10.1815 in Wei­mar;
Jour­na­list, Schrift­stel­ler;
Sohn von Fried­rich Johann Justin Ber­tuch;
 
Stu­dium der Geo­gra­phie, Kunst­ge­schichte und Natur­wis­sen­schaf­ten in Jena, anschlie­ßend aus­ge­dehnte Reise nach Paris;
Rück­kehr nach Wei­mar, Hg. der Zs. »Lon­don & Paris« u. und »Jour­nal des Luxus und der Moden«.;
publi­zi­sti­sche Zusam­men­ar­beit mit sei­nem Vater;
Bekannt­schaft mit Johanna Scho­pen­hauer und ihrem Wei­ma­rer Kreis;
1807 Hei­rat mit Caro­line Feder, 2 Kin­der;
meh­rere Rei­sen;
1814 mit Johann Fried­rich Cotta von der Ver­ei­ni­gung der deut­schen Buch­händ­ler zum Wie­ner Kon­gress ent­sandt.

Bibliografie

Bemer­kun­gen auf einer Reise aus Thü­rin­gen nach Wien im Win­ter 1805 bis 1806, Wei­mar 1808;
 
Carl Ber­tuchs Tage­buch vom Wie­ner Kon­greß, hg. Her­mann Frei­herr von Egloff­stein, Ber­lin 1916;

An den Anfang scrollen