Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Bruno Bauer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 6.9.1809 in Eisenberg; † 13.4.1882 in Rixdorf b. Berlin; Sohn eines Porzellanmalers; Studium der Theologie und Philosophie in Berlin; 1834 Dr. phil. u. habil.; 1839 Privatdozent in Bonn; 1842 Entzug der Lehrbefugnis aufgrund seiner radikalen Kritik der Evangelien; Übersiedlung nach Berlin; Rechtshegelianer, später Linkshegelianer, ab 1848 Veröffentlichung antisemitscher Schriften.

Bibliografie

Kritik der Geschichte der Offenbarung, 2 Bde, 1838;
Kritik der evangelischen Geschichte des Johannes, Bremen 1840;
Die Posaune des Jüngsten Gerichts über Hegel den Atheisten und Antichristen. Ein Ultimatum, 1841;
Kritik der evangelischen Geschichte der Synoptiker, 3 Bde., 1841–1842;
Die gute Sache der Freiheit und meine eigne Angelegenheit, Zürich 1842;
Das entdeckte Christentum. Eine Erinnerung an das 18. Jh. und ein Beitrag zur Krisis des 19, Zürich und Winterthur 1843;
Die Judenfrage, Braunschweig 1843;
Geschichte der Politik, Kultur und Aufklärung des 18. Jahrhunderts, 4 Bde., 1843-1845;
Geschichte der konstitutionellen und revolutionären Bewegungen im südlichen Deutschland in den Jahren 1831-1834, 3 Bde., 1845;
Geschichte Deutschlands und der Französischen Revolution, 2 Bde., 1846;
Vollständige Geschichte der Parteikämpfe in Deutschland während der Jahre 1842-1846, 3 Bde., 1847;
Die bürgerliche Revolution in Deutschland seit dem Anfang der deutsch-katholischen Bewegung bis zur Gegenwart, Berlin 1849;
Kritik der Evangelien und Geschichte ihres Ursprungs, Berlin 1850–1852;
Kritik der Paulinischen Briefe, 1852;
Philo, Strauß, Renan und das Urchristentum,Berlin 1874;
Christus und die Cäsaren. Der Ursprung des Christentums aus dem römischen Griechentum, Berlin 1877;
Zur Orientierung über die Bismarcksche Ära, Chemnitz 1880;
Einfluß des englischen Quäkertums auf die deutsche Kultur und auf das englisch-russische Projekt einer Weltkirche, Berlin 1878;
Disraelis romantischer und Bismarcks sozialistischer Imperialismus, Chemnitz 1882;

An den Anfang scrollen