Aktuelles

„Ohne Unterwäsche flüchten“ - Lesereise mit dem syrischen Dichter Hamed Abboud in Thüringen

Medieninformation des Heimatbunds Thüringen und des Thüringer Literaturrates vom 1. Juni 2016

Der Thüringer Literaturrat e.V., der Heimatbund Thüringen e.V. und die Friedrich-Ebert-Stiftung haben den syrischen Dichter Hamed Abboud, der aus seiner Heimat floh und heute als anerkannter Flüchtling in Österreich lebt, zu einer interkulturellen Lesereise nach Thüringen eingeladen. In seinen Gedichten schreibt er über den Krieg und die Hoffnungslosigkeit. Wehmütig, sarkastisch und eindrücklich beschreibt er in seinen Texten, was er in seiner Heimat erlebt hat, vom Alltag unter einem diktatorischen Regime, von Verfolgung, Flucht und Sehnsucht.

Vom 7. bis zum 9. Juni 2016 liest Hamed Abboud auf Burg Bodenstein bei Worbis, in der Musenscheune Königsee und im Café International der Caritas in Weimar. Zu jeder Veranstaltung ist die lokale Bevölkerung ebenso herzlich eingeladen wie Flüchtlinge, mit denen der Autor und die Veranstalter ins Gespräch kommen möchten.

Die Lesungen sind zweisprachig und werden von einem Dolmetscher unterstützt. Die Nachdichtungen der Gedichte ins Deutsche von Larissa Bender lesen die Schriftsteller Hans-Jürgen Döring, Wolfgang Haak und Christoph Schmitz-Scholemann, die auch die Gespräche moderieren werden. In Weimar übernimmt die Moderation Walter Sachs, der Vorsitzende des „Weimar – Stadt der Zuflucht e.V.“.


Die interkulturelle Lesereise soll ein Plädoyer für eine multikulturelle Gesellschaft und eine solidarische, verantwortungsvolle Flüchtlingspolitik sein. "Der Autor gibt den Zuhörern durch die Lesung seiner Gedichte einen sehr persönlichen Einblick in sein Leben. Sie erfahren wichtige Details über die Flucht, seine Beweggründe das Land zu verlassen und seine Erinnerungen an das Leben in einer Diktatur.“, so Dr. Jens Kirsten vom Thüringer Literaturrat. „Begegnungen von Geflüchteten und der Lokalbevölkerung sind insbesondere in ländlichen Regionen Thüringens wichtig.“ sagt Dr. Katja Ganske vom Heimatbund Thüringen: „Sie können helfen, medial geprägte Vorurteile aufzubrechen und rechtspopulistischer Hetze argumentativ entgegenzutreten.“


Die Lesetermine:

Dienstag | 7. Juni 2016 | 17.30 Uhr
Burg Bodenstein | Familienbildung- und Erholungsstätte der Evangelischen Kirche | Mitteldeutschland | Burgstraße 1 | 37339 Leinefelde-Worbis | Lesung und Gespräch mit Hamed Abboud, Moderation: Hans-Jürgen Döring


Mittwoch | 8. Juni 2016 | 17.30 Uhr
Musenscheune | Literatur- und Geschichtsverein| Unterschöbling 11 | 07426 Königsee | Lesung und Gespräch mit Hamed Abboud, Moderation: Wolfgang Haak


Donnerstag | 9. Juni 2016 | 17.30 Uhr
Café International der Caritas | Thomas-Müntzer-Str. 18 | 99423 Weimar | Lesung und Gespräch mit Hamed Abboud, Moderation: Walter Sachs

zurück