Friedrich Christian Karl Heinrich Münter

Rubriken

Lyrik, Prosa, Kulturgeschichte, Reiseliteratur, Religion, Geschichte

Biographie

* 14.10.1761 in Gotha; † 9.4.1830 in Kopenhagen; Sohn des Gothaer Hofpredigers Balthasar Münter; Bruder von Friederike Brun, geb. Münter; ab 1765 in Kopenhagen; 1778-1781 Studium der Theologie und Philosophie in Kopenhagen; 1780 Freimaurer; 1781-1782 Reise durch Deutschland; Freundschaft mit Johann Gottfried Herder; Fortsetzung des Studiums in Göttingen; Eintritt in den Orden der Illuminaten; 1784 Dr. phil.; 1784-1787 Reise nach Sizilien; 1788 außerordentlicher Professor der Theologie in Kopenhagen; 1790 ordentlicher Professor ebenda; 1796 Rektor der Kopenhagener Universität; 1808 Bischof des Stiftes Seeland; lebte in Kopenhagen.

Werke

  • Die Offenbarung Johannis metrisch ins Deutsche übersetzt, 1784

  • Authentische Nachricht von den Ritter- und Brüdereingeweihten in Asien, 1786

  • Nachrichten über beide Sizilien, 2 Bde., 1788

  • Fragmenta patrum graecorum 1788

  • Nachrichten von Neapel und Sizilien, Kopenhagen 1790

  • Versuch über die kirchlichen Altertümer der Gnostiker, 1790

  • Dr. B. Münters Leben und Charakteristik, hg., 1793

  • Haandbog i den ældste christelige kirkes dogmehistorie, 1801-1804

  • Den danske reformations historie, 1802

  • Kardinal Stefano Borgia, Kopenhagen 1805

  • Betrachtungen über die natürliche Religion, 1805

  • Die Belagerung von Kopenhagen im Sommer 1807, 1807

  • Religion der Karthager, 1816

  • Die Kirchengeschichte von Dänemark und Norwegen, 3 Bde., 1823-1833

  • Sinnbilder und Kunstvorstellungen der alten Christen, 2 Bde., 1825

  • Der Stern der Weisen. Untersuchungen über das Geburtsjahr Christi, 1827

  • Die Christin im heidnischen Hause vor den Zeiten Constantins des Großen, 1828

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort