Theophilus Neuberger

Pseudonym

(Schreibweisen)
Theophil Neuberger
Gottlieb Neuberger
Theophilus Newberger
Theophilus Neubergerus
Theophilus Neobergus

Rubriken

Kulturgeschichte, Theologie

Biographie

Neuberger, Theophilus, * 5.5.1593 in Jena; † 9.1.1656 in Kassel; Studium der Theologie in Heidelberg; ab 1614 Prediger in Neuburg bei Heidelberg; 1620 Hofprediger in Heidelberg; 1623 Hofprediger in Güstrow; ab 1628 Hofprediger;1634 Superintendent in Kassel.

Werke

  • (Auswahl)

  • Trost- und Buß-Predigten 1622

  • Neues Trostbüchlein ..., 1624

  • Glaubens-Spiegel ..., 1625

  • Fluch-Spiegel ..., 1625

  • Geitz-Spiegel ..., 1625

  • Praxis fidei, 1626

  • Theophilus Neubergerus, Bio-Thanatologia Sive Descriptio vitae et obitus ..., 1629

  • Handbüchlein vom rechten Verstand ... des ... Abendmahls, 1630

  • Neues Betbuch 1630

  • Soliloquia vom göttlichen Leben eines wahren Christen in dieser Welt, 1633

  • Theophili Newbergers Newes, lang gewünschtes Trostbüchlein, für alle jetzund hin unn wider betrangte verfolgte und sonst auff mancherley weise betrübte und angefochtene Christen, 1634

  • Fasciculus unterschiedener christlicher Predigten, 1635

  • Ehrengedächtniss Landgrafen Wilhelm des V., 1640

  • Zungenraum, das ist Warnung vor Zungensünden, 1652