Johann David Friedrich Schottin

Rubriken

Lyrik, Prosa, theologische Schriften

Biographie

* 4.1.1789 in Heygendorf b. Artern; † 15.5.1866 in Altenburg oder in Köstritz; Studium der Theologie in Jena; 1811 Rektor der Stadtschule in Apolda; 1814 Pfarrer in Köstritz; 1836 Dr. phil.; 1852 Kirchenrat.

Werke

  • Gedichte, nebste einem Anhang über das Auge in ästhetischer Hinsicht, zum Besten nothleidender Armer, mit Friedrich und Karl Schottin, 1817

  • Beiträge zur Nahrung für Geist und Herz, 3 Bde., 1822-1833

  • Das Reich Gottes, 1844

  • Erquickungsstunden. Der häuslichen Andacht gewidmet, 2 Bde., 1853

  • Leben und Freude im Herrn, Predigten und Homilien, 1853

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort