Johann David Friedrich Schottin

Rubriken

Lyrik, Prosa, theologische Schriften

Biographie

* 4.1.1789 in Heygendorf b. Artern; † 15.5.1866 in Altenburg oder in Köstritz; Studium der Theologie in Jena; 1811 Rektor der Stadtschule in Apolda; 1814 Pfarrer in Köstritz; 1836 Dr. phil.; 1852 Kirchenrat.

Werke

  • Gedichte, nebste einem Anhang über das Auge in ästhetischer Hinsicht, zum Besten nothleidender Armer, mit Friedrich und Karl Schottin, 1817

  • Beiträge zur Nahrung für Geist und Herz, 3 Bde., 1822-1833

  • Das Reich Gottes, 1844

  • Erquickungsstunden. Der häuslichen Andacht gewidmet, 2 Bde., 1853

  • Leben und Freude im Herrn, Predigten und Homilien, 1853