Johann Georg Schilling

Rubriken

Prosa, Literaturwissenschaft

Biographie

* 16.4.1759 in Rudolstadt; † 12.1.1838 in Stade; Studium der Theologie in Jena und Göttingen; Tätigkeit als Hauslehrer in Rudolstadt, später in Stade; 1786 Lehrer an der Königlichen Domschule in Bremen; 1794 Rektor in Verden; ab 1815 Garnisonsprediger in Stade, Konsistorialrat.

Werke

  • Oratio de ordine in studis observando, 1786

  • Berthold von Urach. Eine wahre, deutsche, tragische Rittergeschichte aus den Zeiten des Mittelalers, 1787-1789

  • Sendschreiben eines alten Landpredigers im Preußischen an den Hofrat Rönneberg in Rostock über symbolische Bücher, in bezug auf Menschen- und Staatsrecht, 1790

  • Über den Zweck und die Mittel beym Lesen der griechischen und römischen Klassiker, 1795-1797

  • Über Verbesserung der Schulanstalten in Rücksicht auf den Geist des Zeitalters, 1800

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort