Johann Matthäus Stoll

Rubriken

Lieder

Biographie

* 15.4.1715 in Suhl; † 2.6.1793 in Suhl; Sohn eines Lohgerbers; Studium der Theologie in Jena, Leipzig, Halle/Saale, Wittenberg; 1739 Magister in Wittenberg; 1741 Feldprediger eines sächsischen Regiments; ab 1744 Prediger in Albrechts b. Suhl.

Werke

  • Die Psalmen Davids in teutscher Poesie, Hildburghausen 1761

  • Neue Lieder, Hildburghausen 1762

  • Albrechtscher Schutzbogen wider den Jena- und Berlinischen Schmähbogen, Hildburghausen 1762

  • Die Klagelieder Jeremiä nebst zwei Trostliedern aus den Propheten Micha und Habakuk in gebundener Rede, Hildburghausen 1762

  • Lieder auf die vier Tageszeiten nebst einigen anderen, Hildburghausen 1764

  • Sirachischer Heldensaal oder Glück des Herrn Karl August zur Übernahme des fürstlichen Apostolats, Schleusingen 1775