Ludwig Christian Lichtenberg

Rubriken

Briefe, Herausgaben, naturwissenschaftliche Schriften

Biographie

* 15.1.1738 in Ober-Ramstädt; † 29.3.1812 in Gotha; älterer Bruder von Georg Christoph Lichtenberg; Sekretär und Geheimer Assistenzrat am Hofe Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg; Betreuer des physikalischen Kabinetts auf Schloß Friedenstein; umfangreiche naturwissenschaftliche Vortragstätigkeit und Veröffentlichungen; Ernennung zum Geheimen Legationsrat.

Werke

  • Verhaltungs-Regeln bey nahen Donnerwettern, 1775

  • Magazin für das Neueste aus der Physik und Naturgeschichte, hg. Ludwig Christian Lichtenberg, Gotha 1781-1799

  • Vertheidigung des Hygrometers und der de Lücschen Theorie vom Regen, 1800

  • Georg Christoph Lichtenbergs vermischte Schriften, nach dessen Tode aus den hinterlassenen Papieren ges. und hg. von Ludwig Christian Lichtenberg, 9 Bde., 1800ff.

  • Der Briefwechsel zwischen Johann Christian Dieterich und Ludwig Christian Lichtenberg, hg. Ulrich Joost, Göttingen 1984