Adolf Bartels

Rubriken

Prosa, Drama, Pamphlet, Hetzschrift

Biographie

* 15.11.1862 Wesselburen, Dithmarschen; † 7.3.1945 Weimar; Abbruch des Gymnasiums, Privatlehrer in Hamburg; Amtsgerichtsschreiber in Meldorf; Vorlesungen über Literatur und Geschichte; 1885-1887 Studium der Literatur, Geschichte, Kunstgeschichte u. Philosophie in Leipzig u. Berlin; 1889-1895 Redakteur d. "Didaskalia", Beil. d. "Frankfurter Journals" in Frankfurt am Main; 1892-1895 in Frankfurt am Main; ab 1896 in Weimar; 1905 Professor; 1909 Begründung der "Weimarfestspiele für die Jugend"; ab 1925 Mitglied der NSDAP; 1933 Dr. phil. h.c. der Universität Leipzig; 1937 Verleihung des "Adlerschilds des Deutschen Reiches"; gehörte zur Heimatkunstbewegung; führender Schriftsteller und Propagandist des Nationalsozialismus; Verfasser literaturgeschichtlicher und literaturwissenschaftlicher Nachschlagewerke nach nationalsozialistischer Deutung u. antisemitischer Hetz- und Propagandaschriften.

Werke

  • (Auswahl)
    Gedichte, 1889

  • Aus tiefster Seele. Eine Blütenlese deutscher Lyrik, 1895

  • Friedrich Geßler. Sein Leben und seine Werke. Lahr 1892

  • Der dumme Teufel oder die Geniesuche. Komisches Epos in 12 Gesängen. Dresden 1896

  • Die deutsche Dichtung der Gegenwart. Die Alten und die Jungen, 1897

  • Gerhart Hauptmann. Weimar 1897

  • Die deutsche Dichtung der Gegenwart. Die Alten und die Jungen. Leipzig, 1897

  • Die Dithmarscher. Historischer Roman in 4 Büchern. Kiel u. Leipzig 1898

  • Die Dithmarscher, Roman, 1898

  • Dietrich Sebrandt. Roman aus der Zeit der schleswig-holsteinischen Erhebung. Kiel u. Leipzig 1898

  • Der junge Luther, 1900

  • Der Bauer in der deutschen Vergangenheit Leipzig 1900

  • Geschichte der deutschen Literatur. 2 Bde. Leipzig 1901/02

  • Kritik und Kritikaster. Leipzig 1903

  • Heimatkunst. Ein Wort zur Verständigung. Leipzig u. Berlin 1904

  • Adolf Stern. Der Dichter und Literaturhistoriker. Dresden 1905

  • Das Weimarische Hoftheater als Nationalbühne für die deutsche Jugend. Eine Denkschrift. Weimar 1905

  • Heinrich Heine. Auch ein Denkmal. Dresden u. Leipzig 1906

  • Geschlechtsleben und Dichtung. Leipzig 1906

  • Handbuch zur Geschichte der deutschen Literatur. Leipzig 1906

  • Heine-Genossen. Zur Charakteristik der deutschen Presse und der deutschen Parteien. Dresden u. Leipzig 1907

  • Fritz Stavenhagen. Eine ästhetische Würdigung. Dresden u. Leipzig 1907

  • Chronik des Weimarischen Hoftheaters 1817-1907. Weimar, 1908

  • Wilhelm von Polenz. Dresden 1909

  • Rasse. 16 Aufsätze zur nationalen Weltanschauung. Hamburg, 1909

  • Judentum und deutsche Literatur. Leipzig 1912

  • Einführung in die Weltliteratur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart im Anschluß an das Leben und Schaffen Goethes. 3 Bde. München 1913

  • Der deutsche Verfall. Leipzig 1913

  • Deutschvölkische Gedichte aus dem Jubeljahr der Befreiungskriege 1913. Leipzig, 1914

  • Kinderland. Erinnerungen aus Hebbels Heimat. Leipzig 1914

  • Der Siegespreis (Westrußland deutsch). Eine politische Denkschrift Weimar 1914

  • Bismarck der Deutsche. Düsseldorf 1915

  • Nationale oder universale Literaturwissenschaft? Eine Kampfschrift gegen Hanns Martin Elster und Richard M. Meyer. München 1915

  • Deutschchristentum auf rein evangelischer Grundlage. Leipzig 1917

  • Lessing und die Juden. Eine Untersuchung. Dresden 1918

  • Weshalb ich die Juden bekämpfe. Eine deutliche Auskunft. Hamburg 1919

  • Was ich von einem deutschen Staat verlange. Eine deutliche Auskunft. Hamburg 1919

  • Weshalb ich die Juden bekämpfe

  • 1919

  • Was ich von einem deutschen Staat verlange, 1920

  • Rasse und Volkstum. Ges. Aufsätze zur nationalen Weltanschauung 1920

  • Die Berechtigung des Antisemitismus. Eine Widerlegung der Schrift von Herrn von Oppeln-Bronikowski "Antisemitismus", 1921

  • Die Berechtigung des Antisemitismus. Eine Widerlegung der Schrift von Herrn von Oppeln-Bronikowsky "Antisemitismus?". Leipzig 1921

  • Der völkische Gedanke. Ein Wegweiser. Weimar 1922

  • Der Nationalsozialismus Deutschlands Rettung. Leipzig 1924

  • Jüdische Herkunft und Literaturwissenschaft, eine gründliche Erörterung, 1925

  • Freimaurerei und deutsche Literatur. Feststellungen und Vermutungen. München 1929

  • Der letzte Obervollmacht. Ein Roman aus der Bismarckzeit. Weimar 1931

  • Goethe der Deutsche. Frankfurt am Main 1932

  • Einführung in das deutsche Schrifttum für junge Buchhändler und andere junge Deutsche. Leipzig 1932

  • Meine Lebensarbeit. Wesselburen 1932

  • Geschichte der thüringischen Literatur. 2 Bde. Jena 1938/42