Christoph Schmitz-Scholemann

Mathurin Régnier, Grabspruch

Ich lebte ohne jemals nachzudenken
Ich ließ mich gehen, ließ mich lenken,
Wie die Natur in ihrer Freundlichkeit gebot.
Nun bin ich stark erstaunt: warum der Tod
Mit mir vertraulich tut, als wäre ich sein Traum.
Wir kannten uns doch kaum!

Schmitz-Scholemann, Christoph: Der Zustand L.: Gedichte und Übersetzungen. PeePunkt, Havixbeck 1999.