Marius Koity

Heldengedenktag

Gras auf den Zungen der Toten,
aus den Schulterstücken
gelegentlich Rutengewächs
oder Steine.
Schafe schecken die Ebene
oder Stiere.
Hirten saufen im Schatten
und rülpsen.

Vereinzelt
Türme, Fenster, Zäune.
Dahinter Frauen,
duftlose Chrysanthemen,
lauschend dem Kirchengeläut.
Hundegebell.
Kein Gott zum Trösten bereit.
In fremden Händen
verloren
die letzten Feldpostkarten
mit den brautweißen Worten,
mit der Sage vom Sieg.

Sieg,
vermauert von Feiertagen.

Erstdruck in "Karpatenrundschau", 1990.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.
Alle Rechte beim Autor.