Projekte des Thüringer Literaturrates

Im Literaturportal für Thüringen informiert der Thüringer Literaturrat über das literarische Leben in Thüringen. Insbesondere das darin enthaltene "Schriftstellerlexikon" und die "Audiobibliothek" werden weitergeschrieben.

Neben der Unterhaltung des Literaturportals initiiert und realisiert der Thüringer Literaturrat gemeinsam mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, dem MDR Figaro, seinen Mitgliedern und einer Reihe von weiteren Partnern das Projekt "Literaturland Thüringen". Seit Dezember 2014 ist die Website www.literaturland-thueringen.de online und der literarische Veranstaltungskalender dorthin umgezogen. Vom Literaturportal ist er über einen direkten Link erreichbar.

Die Website "Literaturland Thüringen" verknüpft Personen, Orte und Themen miteinander. Diese Arbeit gestaltet sich angesichts der Überfülle an Namen und literarischen Bezügen Thüringens in Vergangenheit und Gegenwart als "work in progress". Perspektivisch wird jeder der bislang ca. 500 Orte, die auf der Website angelegt sind, anhand eines kleinen Porträts über die literarische Geschichte des jeweiligen Ortes Auskunft geben und mit handelnden Personen ebenso verknüpft werden wie mit thematisch auf den Ort Bezug nehmenden Texten. So können sich Nutzer dem "Literaturland "Thüringen" geographisch, biographisch oder textbezogen nähern und intertextuelle Bezüge entdecken.

In loser Folge konzipiert und realisiert der Thüringer Literaturrat literarische Ausstellungen. Einer Ausstellung im Weimarer Stadtmuseum zum Gebrüder Knabe Verlag Weimar (2009) folgte 2012 die Ausstellung "Der Greifenverlag - Sieben Jahrzehnte Kulturgeschichte in Rudolstadt".

Zu den Projekten des Thüringer Literaturrates gehört das Projekt "Lesefluchten", in dessen Rahmen er mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz jährlich Lesungen in den Thüringer Justizvollzugsanstalten durchführt.

Im Rahmen der Kampagne "Thüringen liest!" der Landesfachstelle für Öffentliche Bibliotheken und des Landesverbands Thüringen des Deutschen Bibliotheksverbandes organisiert der Literaturrat über seine Geschäftsstelle jährlich ein Leseprogramm in der Woche vom 24. Oktober bis zum 31. Oktober (erstmals 2012) in Thüringer Bibliotheken.

Mit der Reihe "Literaturland Thüringen unterwegs" stellt der Thüringer Literaturrat seit einigen Jahren Literatur aus Thüringen in anderen Bundesländern und den Vertretungen des Freistaats Thüringen bei der EU in Brüssel und beim Bund in Berlin vor.