Überspringen zu Hauptinhalt

Aus­schrei­bung 2020

  • Die Lite­ra­ri­sche Gesell­schaft Thü­rin­gen e.V. lädt in Zusam­men­ar­beit mit dem Lese-Zei­chen e.V. zur Text­werk­statt für Frauen ein. Die Ein­la­dung rich­tet sich sowohl an Frauen, die bereits län­ger lite­ra­risch arbei­ten und/oder schon publi­ziert haben, als auch an Frauen, die vor allem Lust am Schrei­ben mit­brin­gen und mit- und von­ein­an­der ler­nen wol­len, für ihre Texte einen lite­ra­ri­schen Maß­stab zu ent­wickeln und an der Gestal­tung zu arbei­ten. Will­kom­men sind sowohl Lyrik als auch Prosa, (auto)biografische Texte und expe­ri­men­telle For­men. Fun­dierte Text­kri­tik, inten­si­ver Aus­tausch, Respekt und Spaß – nichts soll zu kurz kom­men. Wir freuen uns auf inter­es­sierte Frauen und eine bunte Palette an Tex­ten!

Ort (Werk­statt und Über­nach­tung):

  • Evan­ge­li­sches Alli­anz­haus Bad Blan­ken­burg (Espla­nade 5–10 a, 07422 Bad Blan­ken­burg, Tel. 036741–210, E‑Mail info@allianzhaus.de)

Anreise:

  • Don­ners­tag, 9. Juli bis 18.00 Uhr zum Abend­essen

Abreise:

  • Sonn­tag, 12. Juli, nach dem gemein­sa­men Mit­tag­essen

Teil­nah­me­ge­bühr:

  • 211,50 € im Ein­zel­zim­mer (DU/WC) inklu­sive 3 Über­nach­tun­gen sowie je 3 Mahl­zei­ten (Voll­pen­sion)
  • auf Anfrage ste­hen 2 ermä­ßigte Plätze (80 %: 169,20 €) zur Ver­fü­gung
  • zzgl. einer Pau­schale in Höhe von 50,- € / 30,- € für die Teil­nahme an der Werk­statt
  • Teil­nah­me­ge­büh­ren ins­ge­samt: 261,50 € / 199,20 € ermä­ßigt.
  • Eine Teil­nahme nur an ein­zel­nen Tagen oder Ver­an­stal­tun­gen ist nicht mög­lich.

Anmel­dung:

  • Es wird um Anmel­dung bis zum 15.05.2020 und um eine Anzah­lung bis zum 05.06.2020 in Höhe von 150,- € auf das Konto der Lite­ra­ri­schen Gesell­schaft Thü­rin­gen bei der Spar­kasse Mit­telt­hü­rin­gen (IBAN: DE48 8205 1000 0600 0221 61, BIC: HELADEF1WEM) gebe­ten. Der Ein­gang der Anzah­lung gilt als ver­bind­li­che Zusage. Sollte nach ein­ma­li­ger Mah­nung bis zum 05.06.2020 keine Zah­lung erfol­gen, behal­ten wir uns vor, den Platz an eine andere Frau zu ver­ge­ben. Der Rest­be­trag (111,50 € bzw. ermä­ßigt 49,20 €) ist am 12.07.2020 fäl­lig. Es ist auch mög­lich, den Gesamt­be­trag bereits bis zum 05.06.2020 ein­zu­zah­len.
  • Nach der Anmel­dung mit Zah­lungs­ein­gang erhal­ten die Teil­neh­mer eine Mail mit den Details zum Ablauf der Werk­statt. Bis zum 21.06.2020 müs­sen Texte ein­ge­reicht wer­den, die gemein­sam bespro­chen wer­den.
  • Anmel­dung und Anfra­gen bitte an Sig­run Lüdde (E‑Mail: info@literarische-gesellschaft.de, Tel. 03643–776699, Fax 03643–776866).

Die Werk­statt­lei­te­rin­nen:

  • Nancy Hün­ger lebt als freie Autorin in Erfurt. Im Herbst 2008 erhielt sie ein Her­mann-Lenz-Sti­pen­dium. Im Jahre 2011 war sie Jenaer Stadt­schrei­be­rin, 2013 Sti­pen­dia­tin im Künst­ler­haus Edenkoben. Harald-Ger­lach-Sti­pen­dia­tin 2015.
  • Bär­bel Kläs­s­ner lebt in Essen, schreibt und ver­öf­fent­licht Lyrik und essay­isti­sche Prosa, Sti­pen­dien vom Land Thü­rin­gen und vom Land NRW, 2011 Rosen­thal-Sti­pen­dia­tin in Jena, Harald-Ger­lach-Sti­pen­dia­tin 2013, Preis­trä­ge­rin Post­Poe­try 2012 und 2013.
An den Anfang scrollen