Überspringen zu Hauptinhalt

Bewer­bungs­frist: 31. März 2020

Frei­tag, 12. Juni 2020 von 10.00 bis 17.00 Uhr auf Burg Ranis

Im Rah­men der ach­ten RANISER WORTWELTEN bie­tet die Autorin María Ceci­lia Bar­betta eine Werk­statt für Pro­sa­texte an. Inter­es­sierte Autorin­nen und Autoren erhal­ten die Mög­lich­keit, mit María Ceci­lia Bar­betta an ihren Tex­ten zu arbei­ten. Dafür ste­hen fünf Plätze zur Ver­fü­gung. Über die Ver­gabe der Plätze ent­schei­det eine fach­kun­dige Jury.

Über María Ceci­lia Bar­bet­tas aktu­el­len Roman „Nacht­leuch­ten“ schrieb die Presse u.a.: „Bar­betta ver­sucht sich […] nicht nur demon­stra­tiv von kon­ven­tio­nel­len Erzähl­tra­di­tio­nen abzu­set­zen, son­dern ihre poli­ti­sche Bot­schaft kunst­voll zu ver­packen.“ (Frank­fur­ter All­ge­meine Zei­tung) Und: „Es ist der spie­le­risch-künst­le­ri­sche Umgang mit Spra­che, der auch die­sen Roman […] so beson­ders macht.“ (Spie­gel Online)

María Ceci­lia Bar­betta wurde für ihre Arbeit u.a. mit dem Aspekte-Lite­ra­tur­preis und dem Alfred-Döblin-Preis aus­ge­zeich­net.

Wer sich bewer­ben möchte, kann bis 31. März 2020 Arbeits­pro­ben (maxi­mal 5 Sei­ten), sowie einen kur­zen bio- und biblio­gra­phi­schen Abriss (maxi­mal 2 Sei­ten) per E‑Mail an das Thü­rin­ger Büro für Lite­ra­tur und Kunst Lese-Zei­chen schicken.

Die Teil­nahme an der Werk­statt ist kosten­frei.
Die Kosten für die Über­nach­tung in einer nahe­ge­le­ge­nen Unter­kunft betra­gen pro Per­son und Nacht € 25,-.

E‑Mail: ranis@lesezeichen-ev.de

An den Anfang scrollen