Überspringen zu Hauptinhalt

Das Thü­rin­ger Büro für Lite­ra­tur und Kunst Lese-Zei­chen bie­tet schrei­ben­den New­co­mern eine beson­dere Chance, die lite­ra­ri­sche Bühne zu betre­ten. Autorin­nen und Autoren, die eine viel­ver­spre­chende Erst­ver­öf­fent­li­chung vor­be­rei­ten, kön­nen sich für das Raniser Debüt bewer­ben. Den aus­ge­wähl­ten Autor bzw. die Autorin beglei­tet ein erfah­re­ner Ver­lags­lek­tor neun Monate lang bei der Arbeit an einem Manu­skript. Zwei Wochen lang kann der Autor/ die Autorin kosten­frei in der Nähe der Burg Ranis leben und kon­zen­triert arbei­ten. Anschlie­ßend publi­ziert der Lese-Zei­chen e.V. den Text in Buch­form. In einer hono­rier­ten Lesung wird das Ergeb­nis der Öffent­lich­keit vor­ge­stellt.

Diese För­de­rung des lite­ra­ri­schen Nach­wuch­ses wird von der Kreis­spar­kasse Saale-Orla gestif­tet.

Das fer­tige Manu­skript wird bis 30. Juli des Fol­ge­jah­res abge­lie­fert und sollte den Umfang von 150 Sei­ten nicht über­schrei­ten. Es besteht kein Rechts­an­spruch auf die Ver­öf­fent­li­chung. Unter Aus­schluss des Rechts­we­ges wählt eine Jury die Autorin oder den Autor aus dem Kreis der Bewer­ber aus. Die Wahl wird im Sep­tem­ber bekannt gege­ben.

Für das Raniser Debüt kön­nen sich alle Autorin­nen und Autoren bewer­ben, die über 18 Jahre alt sind, in deut­scher Spra­che schrei­ben und noch keine eigen­stän­dige Buch­ver­öf­fent­li­chung vor­zu­wei­sen haben. Es gibt keine Beschrän­kung der lite­ra­ri­schen Gen­res, Stile, For­men.

Autorin­nen und Autoren, die sich für das Raniser Debüt bewer­ben möch­ten, schicken bis zum 15. Juli ihren Lebens­lauf, eine Liste bis­he­ri­ger Ver­öf­fent­li­chun­gen, ein Exposé des geplan­ten Pro­jekts und eine Text­probe bis höch­stens 20 Sei­ten per E.Mail oder Post an:

Lese-Zei­chen e.V.

Carl-Zeiss-Platz 15

07743 Jena

ranis@lesezeichen-ev.de

An den Anfang scrollen