Johann Andreas Wilhelm Büchner

Rubriken

Lyrik, Prosa, Wissenschaftsliteratur

Biographie

* 23.2.1730 in Niederzimmern bei Erfurt; † 27.11.1815 in Erfurt; ab 1746 am Ratsgymnasium in Erfurt; ab 1747 bei seinem Onkel in Halle/Saale; ab 1753 Studium der Medizin in Halle/Saale; 1758 Dr. med.; Tätigkeit als Arzt in Bergen/Norwegen v. a. auf dem Gebiet der Pockenschutzimpfung; 1775 Ernennung zum Justizrat; Mitglied der Gelehrten Gesellschaft zu Drontheim; 1792 Mitglied der Erfurter Akademie der nützlichen Wissenschaften; 1803 Rückkehr nach Deutschland und Niederlassung in Erfurt; 1809 Direktor der Erfurter Akademie der nützlichen Wissenschaften; 1811 Bekanntschaft mit Goethe.

Werke

  • Tagebuch einer Reise von Bergen nach Karlsbad, o.O.u.o.J., ungedruckt

  • Tagebuch einer Reise von Erfurt nach Wiesbaden und Liebenstein, o.O.u.o.J., ungedruckt

  • zahlreiche verstreute Gelegenheitsgedichte

  • Literatur: Suchier, Wolfram, Justizrat Dr. med. J. A. W. Büchner als Arzt und Dichter, Erfurt 1932

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort