Reinhold Stade

Rubriken

Prosa, Psychologie, Pädagogik

Biographie

*4.2.1848 in Oberwillingen; † 1928 Weimar; Sohn eines Lehrers; Studium der Theologie in Jena, Berlin und Leipzig; Lehrer an der Fürstlichen Realschule in Arnstadt; ab 1872 Pfarrer in Molsdorf bei Erfurt; 1885 Superintendent in Ichtershausen; Gefängnisseelsorger in Ichtershausen; lebte ab 1896 in Weimar.

Werke

  • Aus der Gefängnißseelsorge. Leipzig, Dörffling und Franke, 1901

  • Frauentypen aus dem Gefängnisleben. Beiträge zu einer Psychologie der Verbrecherin, 1903

  • Gefängnisbilder - kritische Blätter aus dem Strafvollzug, Leipzig 1902

  • Barbara Elisabeth Schulzin, ein Arnstädter Hexenprozeß vom Jahre 1669, 1904

  • Durch eigene und fremde Schuld - Kriminalistische Lebensbilder, Leipzig 1904

  • Poesie im Zuchthause, Stuttgart 1905

  • Der politische Verbrecher und seine Gefängnishaft, Leipzig 1905

  • Das Problem unserer Fürsorgeerziehung, ihre Erfolge und Mißerfolge, Stuttgart 1913

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort