Karl August Friedrich von Witzleben

Pseudonym

August von Tromlitz

Rubriken

Prosa

Biographie

* 27.3.1773 in Tromlitz bei Jena; † 9.7.1839 in Dresden; Sohn eines Militärs; 1782-1786 Besuch der Pagenschule in Weimar; 1786-1814 Militärlaufbahn; 1806 in Diensten des Herzogs von Braunschweig, anschließend in Diensten des Fürsten von Hohenlohe; später in Diensten des Großherzogs von Berg; Teilnahme an mehreren Feldzügen; 1813 Oberst in russischen Diensten; Landwirt auf dem Gut Beuchlitz bei Halle/Saale; ab 1821 Schriftsteller in Berlin, ab 1826 in Dresden; lebte ab 1831 auf dem Gut Kynast in Zitzschewig bei Dresden.

Werke

  • Unserm guten Vater Blücher. Im Namen sämmtlicher Offiziere des Königlich-Preußischen Füsselierbataillons von Bila gesungen, 1794

  • Avantüren aus den Feldzügen der Deutschen am Rhein, 3 Bde., 1797-1802

  • Das stille Thal. Ein romantisches Gemälde aus den Zeiten der heimlichen Gerichte, 1799 / u. d. T Curt von Staudenbach und Adelheid von Waldgau, 186o

  • Weihegeschenk von Freunden an Freunde, 1804

  • Frauenwerth, Roman, 1823

  • Die Douglas, Schauspiel, 1825

  • Historisch-romantische Erzählungen, 7 Bde., 1826-1828

  • Novellen und Erzählungen, 2 Bde., 1827

  • Vielliebchen. Historisch-romantisches Taschenbuch, 14 Bde., 1828-1841

  • Herbstblüthen. Eine Sammlung Novellen und Erzählungen, 2, Bde., 1828

  • Das Opfer. Ein historisch-romantisches Gemälde aus dem 16. Jahrhundert, 2 Bde., 1828

  • Johannes oder Das verkleidete Mädchen. Eine wahre Geschichte, 1829

  • Sämtliche Schriften, 108 Bde., 1829-1842

  • Romantische Wanderungen durch die Sächsische Schweiz, 1836

  • Ausgewählte Schriften, 1862