Karl Wilhelm Friedrich Musäus

Rubriken

Lyrik, Prosa, Reiseliteratur

Biographie

* 16.7.1772 in Weimar; † 25.7.1831 in Ilmenau; Sohn von Johann Karl August Musäus; Jurastudium in Thübingen und Jena; 1795 Hauslehrer; Notar in Kurland; 1805 Sekretär in St. Petersburg; ab 1819 in Weimar; lebte zuletzt in Ilmenau.

Werke

  • Schneeglöckchen, Gedichte, St. Petersburg 1818

  • Rußland, geschildert durch sich selbst. Eine kurze, aber treue Charakteristik seiner Eigentümlichkeiten und bürgerlichen Verhältnisse, mit besonderer Rücksicht auf dahin reisende Ausländer, Dresden 1830

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort