Joachim Tettenborn

Rubriken

Lyrik, Prosa, Stücke

Biographie

* 26.11.1918 Ottendorf bei Stadtroda; † 18.8.2008; Ingelheim; Besuch des Gymnasiums in Jena; Soldat im Zweiten Weltkrieg, 1942 verwundet; nach 1945 Studium der Germanistik, Philosophie, Theaterwissenschaft an den Universitäten Jena und Wien; Dr. phil.; Besuch der Schauspielschule in Weimar; Chefdramaturg, Spielleiter und Schauspieler in Weimar und später Schauspieler in Erfurt; Flucht nach Berlin-West; 1952-1962 Dramaturg am Berliner Schillertheater; stellvertretender Chefdramaturg, später Redaktionsleiter der Hauptabteilung „Fernsehspiel und Film“ beim Zweiten Deutschen Fernsehen; ab 1980 freiberuflicher Schriftsteller.

Werke

  • Nur ein einziger Tag, Roman, Wien-München-Zürich 1972

  • Die Anstalt bedauert, Roman, Wien 1977

  • Und es begab sich zu dieser Zeit, Erz., München, 1986

  • Westerhever Balladen, Erz., Husum, 1987

  • Fischgedichte, Gedichte, Husum, 1989

  • Unser Dach ist der Himmel, Erz., Husum, 1992

  • Korruption, Hamburg 1993

  • Splitter, Erz., Husum, 1995

  • Weinquartett, Erz., Husum, 1999

  • Die schier unglaublichen Erlebnisse des Soldaten EWIG Fersing, Husum 2000

  • Verspiegelt. Tetens Verlag, Husum, 2003

  • Wer die Feder kennt – kann fliegen, Gedichte, Husum, 2003

  • Die Schaukel, Erz., Husum, 2006

  • (Stücke)

  • Perspektiven, UA Berlin 1951

  • und will sie durchs Feuer führen, Einakter, Berlin 1955

  • Das große Verhör, UA Iserlohn 1957

  • Der Mann auf dem Sockel, UA Mainz 1981

  • Tilmann Riemenschneider. Festpiel zum 450.Todestag von Riemenschneider, UA Würzburg 1987

  • Die Dornenkrone hab ich mir geflochten, Schauspiel, UA Hamburg 1990

  • Klaas Störtebeker - Eine Piratenrevue, Musical, Husum 1998