Johann Jeremias Kummer

Rubriken

Lyrik, Prosa, Drama, Kinderliteratur

Biographie

* 27.2.1785 in Erfurt; † 26.10.1859 in Erfurt; Studium der Theologie in Jena und Halle/Saale; 1817 Hilfsprediger in Erfurt, ab 1818 Gymnasiallehrer in Erfurt.

Werke

  • Gedichte, 4 Bde., 1824-1826

  • Der kluge Quökelhahn. Eine schöne Geschichte in Versen für die lieben Kleinen, 1830

  • Die Fabelwoche. Eine Reihe neuer, sittlich religiöser Fabeln für das kindliche Herz über das ganze Gebiet der Lebensklugheit und Sittlichkeit, Erfurt 1831

  • Johannes der Täufer. Eine psychologischer Versuch zum Johannisfeste, Erfurt 1838

  • Worte frommer Andacht für Fürsten, mit Bibeltexten in 4 Büchern, Erfurt 1839

  • Hrabina Pogorska (Gräfinn Amberg). Modernes Trauerspiel in fünf Akten, 1846

  • Quökels Schule. Fortsetzung des klugen Quökelhahns, 1848

  • In majorem Dei gloriam. Eine Andacht für Alle, Erfurt o. J. [1850]

  • Der schwarze Salomo, oder Struwwelpeter der Zweite, 1851

  • Kummers Fabel-Buch. Der Thiere wunderbare Welt, in schönen Fabeln aufgestellt, für Groß und Klein und Jedermann, der's lesen und verstehen kann, 1860

  • Der arme Spatz. Eine Geschichte zum Vorlesen, Erfurt 1865