Georg Wilhelm Keßler

Rubriken

Reiseliteratur, Biographie; Übersetzung

Biographie

* 24.3.1782 in Herpf bei Meiningen; † 18.5.1846 in Berlin; Sohn eines Pfarrers; als Waise unter Vormundschaft; Gymnasium in Meiningen; ab 1800 Studium der Rechte in Jena und Berlin; Tätigkeit als Hauslehrer in Berlin; 1806 Referendar an der kurmärkischen Kammer; Reise in die Schweiz; 1808 Assessorexamen; Ernennung zum Hofrat; 1813-1814 Kriegsteilnahme als Offizier; 1816 Regierungsdirektor in Münster, ab 1819 in Frankfurt/Oder; 1825 Geheimer Oberfinanzrat des Finanzministeriums in Berlin; 1836-1845 Regierungspräsident in Arnsberg bei Dortmund; 1841 Reise nach England; lebte ab 1845 im Ruhestand in Berlin.

Werke

  • Briefe auf einer Reise durch Süd-Deutschland, die Schweiz und Ober-Italien im Sommer 1808, Leipzig 1810

  • Nachrichten von dem Leben des Königlich Preußischen Geheimen-Rathes und Doktors der Arzneiwissenschaft Ernst Ludwig Heim, Berlin 1822

  • Prinz Leopold von Braunschweig, Leipzig 1844

  • Übersetzungen aus dem Italienischen und Englischen