Karl Friedrich Günther

Rubriken

Lyrik, Prosa, Heraldik

Biographie

* 5.11.1807 in Altenburg; † 24.12.1883 in Ronneburg; Vater von Georg Günther; Studium der Theologie; 1834 Kollaborator in Altenburg; 1850 Oberpfarrer in Ronneburg bei Gera; Superintendent, Kirchenrat ebenda.

Werke

  • Romanzen und Balladen, 1842

  • Betrachtungen über das Gesetz im Staate, 1842

  • Wappenbuch der Städte im Großherzogthum Hessen, dargestellt nach ihren Siegeln, 1843

  • Aus Sage und Geschichte. Lyrische und epische Dichtungen, 1879

  • Friedrich der Gebissene, Romanzenzyklus, hg. aus dem Nachlaß von Georg Günther, 1889

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort