Georg Günther

Pseudonym

E. Th. Grün

Rubriken

Stücke, Libretto, Essay, Prosa

Biographie

* 17.12.1845 in Altenburg; † 12.11.1923 in Altenburg; Sohn des Dichters Friedrich Günther; 1864-1868 Studium der klassischen Philologie; Geschichte und Altertumskunde in Jena, Bonn und Leipzig; 1868 Dr. phil.; 1869 Staatsexamen; Lehrer in Dresden; 1872 Gymnasiallehrer in Bautzen; 1873 Gymnasialoberlehrer in Plauen; 1887 Gymnasialprofessor; 1900 Konrektor; ab 1909 in Jena; lebte zuletzt in Altenburg.

Werke

  • Schriften: Otto der Dritte, Tragödie, 1874

  • Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der antiken Tragödie, 1880

  • Grundzüge der tragischen Kunst. Aus dem Drama der Griechen entwickelt, 1885

  • Zeugnisse und Proteste. Gesammelte Aufsätze über tragische Kunst, 1887-1904

  • Die Ritter von Marienburg. Historisches Gemälde in einem Aufzug, 1888

  • Die Meisterkur. Ländliches Singspiel, 1897

  • Die Rosenkreuzer. Romantisch-historisches Drama, 1906

  • Neuromantik und modernes Drama. Essay über eine neue Richtung in der Dramaturgie. Nebst einem Anhang, 1906

  • Perseus, 1909

  • Das Kirchlein im See. Romantische Oper in drei Aufzügen nach einer alten Sage, 1922

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort