Wilhelm Christian Friebe

Rubriken

Prosa, Landeskunde, Kulturgeschichte, Sachliteratur

Biographie

* 28.7.1762 in Großballhausen bei Tennstedt; † 14.9.1811 in Riga; Sohn eines Landwirts; 1781 in Studium der Theologie in Göttingen; 1784 Hauslehrer in Livland; 1805 Sekretär der "Livländischen gemeinnützigen und ökonomischen Societät"; 1804 Schulinspektor; 1810 Dr. phil.; lebte in Riga.

Werke

  • Wilhelm Christian Friebes Beyträge zur liefländischen Geschichte aus einer neuerlichst gefundenen Handschrift, Riga 1791

  • Handbuch der Geschichte Lief-, Ehst- und Kurlands : zum Gebrauch für Jedermann, 5 Bde., Riga 1791-1794

  • Pittoresken aus Norden. Meine und meines Freundes Geschichte, 2 Bde., 1795-1796

  • Die nach dem Schwarzen Meere zu gelegenen russischen Provinzen, 1796

  • Die mittleren und nördlichen Provinzen des europäischen Rußlands, 17797

  • Die Provinzen am kaspischen Meere und Sibirien, 1798

  • Oekonomisch-technische Flora fuer Liefland, Ehstland und Kurland, 1805

  • mehrere landwirtschaftliche Fachpublikationen